Stromkosten durch einen Vergleich sparen

electricity-meter-96863_640Strom ist teuer und bleibt teuer. Daran ist nicht nur der Weg der Bundesregierung zur Energiewende schuld. Auch die Endlichkeit der fossilen Ressourcen trägt daran eine Mitschuld. Um die Strompreise für den eigenen Haushalt so niedrig wie möglich zu halten, ist neben zahlreichen Maßnahmen zur Energieeinsparung ein Vergleich der Stromanbieter und deren Tarife sinnvoll.

Der Strommarkt

Das Monopol der örtlichen Stromversorger ist 1998 gefallen. Seit dem können Sie als Verbraucher neben Energieversorgern aus der Region auch entfernte Stromanbieter als Energielieferanten auswählen. Der Strompreis heute wird nicht mehr staatlich festgelegt. Er setzt sich aus dem Strompreis an der Strombörse, den Netzentgelten für die Durchleitung des Stromes und der EEG Umlage sowie den Stromsteuern zusammen. Die EEG Umlage garantiert privaten Erzeugern einen garantierten Einspeisepreis für durch erneuerbare Energien erzeugten Strom in das Stromnetz. Das Gesetz über die Höhe der Einspeisevergütung wurde 1991 von der Bundesregierung beschlossen.

Was bringt ein Wechsel?

Bei einem Anbieterwechsel vergleichen Sie mit dem Stromvergleich die Kosten für den Stromverbrauch in Ihrem Haushalt. Durch einen Wechsel lassen sich mehrere hundert Euro pro Jahr einsparen. Ein Wechsel der Tarife über das Vergleichsportal ist ganz einfach und kann online oder auf dem Postweg vorgenommen werden. Die Ummeldeformalitäten übernimmt der neue Stromlieferant. Sie müssen sich, wenn Sie den neuen Vertrag unterschrieben haben, um nichts kümmern. Die Umstellung auf den neuen Stromtarif erfolgt zum Vertragsdatum automatisch. Sie müssen sich nicht fürchten, dass Sie plötzlich keinen Strom mehr geliefert bekommen. Hat der neue Versorger einen Engpass, dann ist der örtliche Stromversorger zur Ersatzlieferung verpflichtet.

Das sollten Sie beachten:

Um einen günstigen Stromtarif zu finden, geben Sie beim Anbieterwechsel Ihre Postleitzahl und Ihren Stromverbrauch in kWh an. Eine Übersicht zeigt die möglichen Stromlieferanten für Ihre Region und deren Konditionen. Achten Sie beim Vergleichen auf:

  • die Vertragslaufzeit
  • Bonuszahlungen für Neukunden
  • Gültigkeitsdauer des Angebotes
  • Zahlungsoptionen
  • Preisgarantie
  • Ökotarife

Überlegen Sie sich, ob Sie den günstigsten Anbieter auswählen. Die Vergangenheit hat am Beispiel Teldafax gezeigt, dass dieser nicht immer solvent ist. Schließen Sie keine Verträge mit Vorkasse ab. Im Falle einer Insolvenz zählt das im Voraus gezahlte Geld zur Insolvenzmasse und Kunden müssen für eine Rückerstattung Ihrer Beträge kämpfen.

4 Antworten

  1. Sehr geehrte Damen und Herren
    Ich würde gerne den strom wechseln

  2. Ich wuerde gern den stromanbieter wechseln

  1. 25. Oktober 2014

    […] Anbieter wechseln und sparen […]

  2. 25. Februar 2015

    […] Anbieter wechseln und sparen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*