Stecker Raus! – Mit kleinen Maßnahmen Strom sparen

Sie möchten in Ihren eigenen vier Wänden einfach und unkompliziert an Stromkosten sparen? Stromsparen stellt keine große Herausforderung dar, denn nur mit kleinen Tricks können Sie in wenigen Handgriffen Strom reduzieren und Ihre finanzielle Belastung minimieren. Lesen Sie weiter, wenn Sie sich einigen Ratschlägen bedienen möchten, die wir Ihnen im folgenden Beitrag anbieten.

Tipp 1 – für alle Wohnräume

Seit Jahren kennt der Energiepreis nur einen einzigen Weg und der richtet sich in Fahrtrichtung nach oben! Ein Anbieterwechsel sowie die Einsparungsmöglichkeiten in den eigenen vier Wänden können Abhilfe schaffen und ein finanzielles Loch in der eigenen Geldbörse schließen. Der wohl wichtigste Ratschlag an jeden Haushalt ist, die Geräte völlig vom Stromnetz zu schließen, wenn diese nicht benötigt werden. Energiesparfunktionen, die die meisten Geräte bereits besitzen, können bei kurzfristigem Nichtgebrauch in Anspruch genommen werden. Anstelle verschiedener einzelner Geräte können Multifunktionsgeräte deutlich an Kosteneinsparungen beitragen. (Fax-Druck-Scan-Gerät als Beispiel)

Tipp 2 – die Küche als Stromfresser

Mit kleinen Handgriffen können Sie bereits eine große Wirkung erzielen. Die Position Ihres Kühlschrankes sollte überdacht werden, denn dieser gehört niemals neben dem Herd platziert. Kühle und schattige Orte sorgen für eine Energieeinsparung von bis zu sechs Prozent. Zudem sollten Sie warmes Essen nicht in den Kühlschrank oder Tiefkühltruhe geben. Lassen Sie die Lebensmittel vorher auskühlen. Tauen Sie gefrorene Waren im Kühlschrank auf und sparen Sie mit diesem kleinen Trick erneut Energiekosten. Zur Zubereitung Ihrer Speise dürfen Sie ruhig auch einmal zum Wasserkocher greifen, der das Wasser deutlich effizienter erhitzt als der konventionelle Herd. Sie backen gerne? Auch in diesem Fall können Sie Strom sparen, indem Sie die Nachwärme völlig auskosten und nicht bis zum Ende eingeschalten lassen.

TIPP 3 Heizung und Beleuchtung

Eine effiziente Umstellung der Wohnungsbeleuchtung kann Ihnen im Jahr bis zu mehreren Hunderten von Euro ersparen. LED- und Hallogenlampen sind zwar etwas teurer, langfristig jedoch ein Kostensparpunkt, auf dem Sie nicht verzichten sollten. Beim Lüften den altbewährten Tipp befolgen und nur bei ausgeschalteter Heizung Fenster öffnen.

Die Ratschläge könnten unendlich weit fortgesetzt werden. Überlegen Sie selbst, welche Stromsparmöglichkeiten in Ihrem Haushalt bestehen. Manchmal liegt die Lösung unmittelbar vor unseren Augen, sofern wir sie lernen auch zu öffnen.

 

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*