Was ist beim Umstieg auf LED-Lampen zu beachten?

Vermutlich haben auch Sie schon viel über die neuen Stromsparwunder LED-Leuchten gehört. Ein Umstieg lohnt sich auch tatsächlich, doch sollten Sie im Vorfeld einige Hürden nehmen, bevor das Sparen tatsächlich los gehen kann.

Im Unterschied zur Glühbirne strahlt eine LED-Lampe keine Wärme ab, denn sie ist vereinfacht gesagt, ein elektrisches Halbleiterbauteil, das Strom direkt in Licht umwandelt. Achten Sie aber beim Montieren der LED-Leuchten unbedingt auf die richtige Spannung, denn bereits geringe Schwankungen dabei können hier Hitze verursachen. Und das ist für das sparsame Leuchtmittel echtes Gift und verkürzt die Lebensdauer massiv. Vor allem die Qualität des verwendeten Netzteiles ist entscheidend, wobei es häufig bei Niedervolt-Lampen zu Problemen kommt. Hier sollten Sie im Zuge des Lampentausches auf LED auch gleich noch den Trafo ersetzen. Wenn Sie hingegen Hochvolt-Lampen in Ihrem Zuhause haben, können Sie die herkömmliche Glühbirne bequem einfach gegen die LED austauschen.

Grundsätzlich sind die sparsamen Leuchtmittel in allen gängigen Fassungen zu kaufen. Neben dem traditionellen Drehgewinde gibt es sie auch als Stehsockel. Achten Sie hier unbedingt auf das passende Gewinde, im schlimmsten Fall können Sie hier Unstimmigkeiten durch einen Adapter aus dem Elektrofachhandel Abhilfe schaffen.

Die Lichtstärke der LEDs wird in Lumen angegeben, nicht wie bei den Glühbirnen in Watt. Damit Sie auch nach dem Wechsel auf die sparsamen Leuchten die gleiche Lichtstärke haben, sollten Sie die Wattleistung entsprechend in Lumen umrechnen. Das funktioniert ganz einfach durch Anwendung der 10er Formel: Einfach die Wattzahl mal 10 gerechnet, ergibt die Leuchtstärke in Lumen.

Ein Vorurteil, mit dem LED zu kämpfen hat, ist, dass die Leuchten oftmals kaltes Weiß ausstrahlen. Doch das muss nicht sein. Denn es gibt sie mittlerweile in vielen unterschiedlichen Lichtfarben, von beschaulich warm bis hin zu steril weiß. Als Grundregel können Sie hier anwenden, dass je höher die Lumenzahl ist, desto kälter ist das abgestrahlte Licht.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*