Energiesparlampen gegen alte Birnen austauschen

Noch immer finden sich in den Vorratsschränken der Haushalte die alten Birnen, die längst nicht mehr verkauft werden dürfen. Doch die neuen Leuchtmittel sind wesentlich energieeffizienter. Daher lohnt es sich die alten Modelle zu entsorgen und den Haushalt zügig auf die neuen Energiesparlampen umzustellen. Sicherlich muss nicht gleich jede alte Birne aus der Fassung geschraubt werden. Schließlich sind auch die älteren Modelle aus wertvollen Rohstoffen hergestellt worden, die es zunächst zu nutzen gilt. Dennoch sorgt eine rasche Umstellung der alten Birnen auf die neue Leuchtquellentechnologie für eine große Kostenersparnis. Die neuen Lichtquellen sind nicht nur viel langlebiger, sie verbrauchen auch weniger Energie aus der Steckdose.

Haushalte, in denen die alten Birnen auf Vorrat im Wandschrank oder im Regal im Keller gesammelt wurden, können diese Leuchtmittel bei jedem größeren Händler wieder abgeben. Die Umwelt wird geschont, wenn die alten Birnen nicht mehr eingesetzt werden. Auch unter dem Aspekt der Sicherheit sind die neuen Leuchtmittel die richtige Wahl. Sie sind robuster hergestellt und im Vergleich zur alten Glühbirne, die den Menschen sehr lange gute Dienste geleistet hat, fast schon als bruchfest zu bezeichnen. In allen öffentlichen Gebäuden werden grundsätzlich keine alten Birnen mehr verwendet. Durch die Masse an Leuchtmitteln kann die öffentliche Hand große Summen an Energiekosten durch die Umstellung auf die modernen Energiesparlampen sparen. Doch auch im privaten Haushalt fällt dieser Faktor ins Gewicht. Ähnlich wie ein neuer Kühlschrank mit der Energieklasse AAA+ ungefähr für 50 Euro im Jahr weniger Strom verbraucht, sorgt auch die komplette Umrüstung auf die neuen Energiesparlampen für eine spürbar deutlich niedrigere Stromrechnung.

In privaten und öffentlichen Haushalten müssen die Birnen nach der Umstellung immer seltener gewechselt werden. Dennoch verschleißen auch die modernen Energiesparlampen. Daher sollte im Vorratsschrank oder im Regal im Keller für jede Lichtquelle im Haus eine Ersatzlampe liegen. Nur so ist sichergestellt, dass nach vielen Stunden Leuchtkraft einer neuen Energiesparlampe auch das passende Ersatzleuchtmittel zur Verfügung steht. Mit nur wenigen Birnen im Vorrat ist das Licht im ganzen Haus gesichert.

Bildquelle: Pixabay

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*