Mit dem Durchlauferhitzer Strom sparen

In vielen Haushalten funktioniert die Warmwasserversorgung für Küche und Waschbecken im Bad mit einem Durchlauferhitzer. Diese sind grundsätzlich als Stromfresser bekannt, doch wenn Sie beim Umgang damit einiges beachten, können Sie ausufernde Stromkosten durchaus vermeiden.

Eine erste Maßnahme, wie Sie bei der Nutzung des Durchlauferhitzers sparen können, ist, die richtige Einstellung zu wählen. Nach Angaben des Bundes der Energieverbraucher sind 39 Grad vollkommen ausreichend. Bei den meisten Geräten, die als Durchlauferhitzer im Umlauf sind, bedeutet dies, dass Sie den Regler einfach ungefähr auf die Mitte stellen. Wenn Sie höhere Temperaturen bereits in der Grundeinstellung wählen, verschwenden Sie nicht nur Energie, sondern die Leitungen verkalken rascher.

Weiters ist es durchaus sinnvoll, sich etwa für die Dusche einen elektrischen Durchlauferhitzer anzuschaffen. Dieser kann im Unterschied zu einem alten Modell bis zu 30 Prozent Strom- und Energiekosten sparen. Zum einen dadurch, weil die Temperaturregelung viel besser funktioniert, und zum anderen, weil aufgrund der digitalen Berechnungen das Wasser effizienter und besser erhitzt wird. Eine ganz einfache Maßnahme, um beim Durchlauferhitzer Stromkosten zu sparen, ist, wenn Sie den Wasserhahn rigoros auf “kalt” einstellen. Denn jedes Mal, wenn warmes Wasser benötigt wird, “springt” der Durchlauferhitzer an. Wenn Sie nun also den Wasserhahn in Küche oder Bad auf warm stellen, bedeutet dies, dass das Gerät unmittelbar nach Wasseranfrage warmes Wasser produziert. Bis dieses allerdings am Ende der Leitung bei Ihnen ankommt, benötigen Sie gar keines mehr. Damit wurde Energie investiert, die überhaupt nicht notwendig war und nur Geld gekostet hat. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, den Wasserhahn nur dann tatsächlich in Richtung warmes Wasser aufzudrehen, wenn Sie dieses auch benötigen. Damit sparen Sie Strom und in der Folge auch Kosten, ohne auf etwas verzichten zu müssen.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*