Mittels Heizungsapp immer die richtige Temerpatur im Zuhause

Nach einem anstrengenden Berufstag nach Hause kommen und es gleich gemütlich warm haben? Wenn dies zu Ihren Wunschvorstellungen gehört, dann sollten Sie auf die Eigenschaften moderner Technologien bei der Heizungstechnik setzen. Denn mithilfe von programmierbaren Thermostaten und hausinterner Funksteuerung genießen Sie Komfort und sparen dabei noch. Denn Heizkosten können Sie so dank Zeitschaltuhr perfekt herunterschrauben, denn Sie heizen effizient und bequem, wann und wo es gerade nötig ist. In letzter Zeit gibt es dazu noch einige Neuerungen, denn es gibt Apps zur intelligenten Heizungssteuerung.

Eine der interessantesten davon ist tado, das die Heizungssteuerung möglichst eng mit Internet und Smartphone vernetzt. Das System besteht aus einer Box, die sowohl mit der Heizungsanlage als auch mit einem Router im Internet verbunden ist. Damit werden Wandthermostate in den Räumen ersetzt bzw. diese direkt an der Heizung angebracht. Zusätzlich gibt es Temperatursensoren für den jeweiligen Raum und eine Geolocation-App, die Sie auf Ihrem Smartphone installieren. Die tado-Box registriert wann Sie das Haus verlassen und schraubt dann automatisch die Heizung herunter oder aber Sie programmieren langsames Aufheizen der Zimmer bevor Sie morgens aufwachen. Sogar Wettervorhersagen werden in die Steuerung einbezogen.

Eine weitere Option ist das System Controme, bei dem die Steuerungseinheit im Elektro- oder Heizkreisverteiler installiert wird. Die Temperaturfühler kommen in jeden einzelnen Raum, wobei das komplette System zur Steuerung über PC oder Smartphone eingerichtet wird. Auch bei diesem System wird die Wettervorhersage berücksichtigt, zusätzlich können Sie bei der Smartphone-App noch eine Kalenderfunktion einbauen, über den Sie unterschiedliche Standorte festlegen und individuell regulieren.

Als drittes System, mit dem Sie die Heizung in Ihren Räumen optimal gestalten können, ist Alpha.one. Das System besteht aus vier Komponenten, nämlich einer zentralen Steuerungseinheit, den Sensoren und der entsprechenden Smartphone-App. Die bis dato verwendeten Thermostate an den Heizkörpern werden bei diesem System ebenfalls durch sogenannte Alpha.drive Stellantriebe ersetzt.

Bildquelle: Pixabay

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*